Pflanzentipp im September "Hippophae ramnoides "Leikora" 19. September 2017

Wuchs

Das silbrige Laub und die orangen Früchte des Sanddorns haben eine attraktive Erscheinung. Der kräftige und sparrig wachsende, bedornte Gross-Strauch hat eine Wuchshöhe von 3 - 5 m. Die zahlreichen Zweige des zweihäusigen Sanddorns sind im Jugendstadium dicht von silbrigen Sternhaaren überzogen und besitzen an der Spitze dornige Auswüchse. Im Alter wird die Rinde bräunlich.

Blüte

Die Blüte erscheint Anfang April bis Anfang Mai und ist eher unscheinbar.

Früchte

Doch im Herbst schmückt ein reicher, orangefarbener Fruchtbehang diesen einheimischen Strauch. Die essbaren Früchte sind tief in den Winter haftend und weisen einen ungewöhnlichen hohen Vitamin C-Gehalt auf und enthalten viele wertvolle Öle. Die Beeren sind besonders in der kalten Jahreszeit eine wertvolle Nahrungsquelle. Diese können verarbeitet werden zu „Gelee, Mus, Sirup“ oder als Zugabe zu Speisen wie z.B. Joghurt gereicht werden. Der Sanddorn wirkt gegen Mangel- und Erkältungskrankheiten sowie gegen Frühjahrsmüdigkeit und Appetitlosigkeit. Die Fruchtmasse ist stark gelb färbend und fleckend.

Standort

Der Sanddorn liebt sandigen, durchlässigen Boden und sollte, da Ausläufer treibend, möglichst im Wurzelbereich ungestört sein. Das Gehölz ist extrem salzverträglich und kann daher ideal zur Bepflanzung von Verkehrswegen dienen. Zudem ist es rauchfest, hitzeverträglich, windfest und frosthart. Um im Herbst die süssen Früchte des Sanddorns geniessen zu können sind zwei Sträucher, eine weibliche und eine männliche notwendig.

Verwendung

Der anspruchslose Vitaminspender mit imposantem Zier-Wert findet vielseitige Verwendung im Hausgarten, als Heckenpflanze oder als Hangbefestigung.

Pflanzabstand

Mindestens 2.5 – 3.5 m

 

 

Gerne können sie bei uns eine Hippophae ramnoides "Leikora" bestellen.

Gewachsen im Container 125 - 150 cm hoch  zum Aktionspreis von Fr. 70.00 (= Listenpreis ./.30 %)

 

Unsere Gartengestalterin, Rita Keller berät Sie gerne.

Am besten erreichen Sie Rita Keller über das Kontaktformular.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Quelle: Häberli Früchtenprofi und Internet Hauenstein rafz