Sommerschnitt an Bäumen 15. August 2017

Bäume werden vorzugsweise im Winter geschnitten. Dies, da die Obstbauern und der Gärtner während der Vegetationsperiode vom Frühling bis in den Herbst mit anderen Arbeiten beschäftigt ist.

Aus baumbiologischer Sicht ist bei den Laubbäumen der Sommer- dem Winterschnitt vorzuziehen. Die Begründung lässt sich wie folgt zusammenfassen.

Vorteile:

- Im Sommer setzen sofort baumeigene Abwehrmechanismen ein, die das Gewebe im Verletzungsbereich vor eindringender Luft und Fäulniserregern schützen.

-  An der Schnittstelle beginnt sich ohne Verzögerung Wund-Holz zu bilden, um die Verletzung rasch möglichst zu überwachsen.

- Der Baum ist an der Bildung seiner Winterreserven, deshalb wachsen die Aeste nicht mehr stark nach. So hält auch der gewünschte Lichtgewinn länger an.

- In der Regel erfolgen die Schnittmassnahmen sanfter, da sich mit jedem entfernten Ast zunehmend Lichtgewinn erkennen lässt.

Eine Ausnahme für die Schnittarbeiten ist während dem Blattaustrieb, der Blüte oder der Nist- und Brutzeit der Vögel.

Natürlich ist es auch für unsere Firma wichtig, im Sinne der Pflanzen zu handeln. Daher empfehlen wir die Schnittarbeiten Ihrer Bäume individuell anzupassen.

Sichern Sie sich früh genug einen Termin und Informieren Sie sich. Sie erreichen uns unter der Nummer 031 931 40 40 oder über das Kontaktformular