Unkrautbekämpfung 20. September 2017

Auf Sitzplätzen, Terrassen, an Gartenwegen – überall nimmt es Überhand. Zeit das ungeliebte Gewucher mit dem Infraweeder zu bekämpfen. Ohne Gift, ohne Chemie, einfach mit dem Infrarot Hitzestrahler von Infraweeder. Der Einsatz von Herbiziden (auf Wegen und Plätzen) ist bereits seit dem Jahr 2011 für jedermann verboten.

Der Infraweeder ist ein Gerät, dessen Glühkörper mit Gas auf 1'000 ° C erhitzt wird. Dieser Glühkörper setzt Infrarotstrahlen frei, gegen die kein Kraut gewachsen ist.

Infrarotstrahlen durchdringen den natürlichen Schutzschild des Unkrautes an der Blattoberseite. Schon bei 65 ° C beschädigen die Strahlen die Eiweisszellen der Pflanzen. Zudem lässt Infraweeder die Samen und Eiweisszellen der Pflanzen durch die Hitze schlicht platzen. Beschädigte Eiweisszellen verunmöglichen die Photosynthese – die Unkrautpflanzen sterben umgehend ab.

Die Anwendung sollte bei trockenem Wetter und regelmässig, mehrmals pro Jahr durchgeführt werden. Wir empfehlen dies 5 - 6 mal pro Jahr zu wiederholen. Mit der Regelmässigkeit nimmt der Unkrautdruck ab, und die Intervalle können mit der Zeit verlängert werden.

 

Vorteile:

  • benachbarte Zier- und Nutzpflanzen bleiben unbeschädigt
  • der Einsatz verursacht keinen Lärm
  • Infraweeder sichert Kindern eine giftfreie Umgebung
  • verursacht keine Gewässer oder Grundwasserverschmutzung
  • Mikroorganismen im Boden bleiben unversehrt
  • Haustiere werden nicht durch chemische Mittel gefährdet

 

Daher empfehlen wir die Unkrautbekämpfung von Wegen und Plätzen mit dem Infraweeder durchzuführen. Bei Fragen können Sie sich gerne bei unserer Kundengärtnerin Jolanda Schmitt melden, sie berät Sie gerne. Am besten erreichen Sie Jolanda Schmitt unter der Nummer 078 933 63 83 oder über das Kontaktformular